Deutsch
Thursday 22nd of August 2019
Familie und Gesellschaft
ارسال پرسش جدید

Irans Außenminister warnt vor Flächenbrand in der Region

Irans Außenminister warnt vor Flächenbrand in der Region
Außenminister der Islamischen Republik Iran hat Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) vor einer durch Washington ermutigen Konfrontation mit dem Iran gewrnt und bekräftigt, falls es zu einer Konfrontation komme, werde kein Land davon verschont bleiben. Im Gespräch mit dem US-Nachrichtenportal "Lawblog"(Samstag-Ausgabe) sagte Zarif, Riad und Abu Dhabi hätten Washington mitgeteilt, sie könnten den eventuellen Ausfall ...

Von Gott gewollte Vielfalt der Religionen?

Von Gott gewollte Vielfalt der Religionen?
Papst Franziskus antwortet auf die Ereignisse in Sri Lanka nicht mit einer Verurteilung des Islams. Den Dialog und die Akzeptanz aller Religionen hat er zu seinen Grundsätzen erkoren. Nun folgt Kritik aus konservativen Kreisen. Als Papst Franziskus am Ostersonntag auf dem Petersplatz in Rom seinen Segen „urbi et orbi“ spendete, da war das Fest der Auferstehung schon zum Tag des Martyriums von Christen geworden. Die Anschläge in Sri ...

Ilhan Omar wirft Trump Ermutigung von Rechtsextremisten vor

Ilhan Omar wirft Trump Ermutigung von Rechtsextremisten vor
Wie die Demokratin berichtet, erhält sie aufgrund eines von Donald Trump verbreiteten Videos Drohungen. Das Video des Präsidenten greift Aussagen Omars zu den Anschlägen am 11. September verkürzt auf. Das Weiße Haus weist die Vorwürfe zurück. Der amerikanische Präsident Donald Trump steht wegen der Verbreitung eines Videos über die muslimische Abgeordnete Ilhan Omar in der Kritik. Das zusammengeschnittene Video mit Äußerungen Omars ...

Attentat in USA – Jugendlicher schießt in Synagoge auf Betende

Attentat in USA – Jugendlicher schießt in Synagoge auf Betende
Ein vom Attentäter von Christchurch motivierter Jugendlicher schoss in der Kleinstadt Poway, in einer Synagoge auf Gottesdienstbesucher. Eine Tote, mehrere Verletzte. – Nach Christchurch und Sri Lanka, ereignete sich in Poway ein weiteres Attentat. Ein 19-jähriger Jugendlicher schoss auf betende Juden in einer Synagoge, dabei gab es viele Verletzte und eine Frau starb.In einem Blogeintrag, kündigte der Jugendliche seine Tat an, mit dem ...

Schockuntersuchung: Hälfte der Hassverbrechen im Internet gegen Muslime gerichtet

Schockuntersuchung: Hälfte der Hassverbrechen im Internet gegen Muslime gerichtet
Untersucht wurden die Jahre 2017 bis 2018 aus Schweden, so der Leiter der Online-Monitoring-Gruppe für Hate-Speech. Hierzu sagte der Leiter des Online-Hate-Speech-Monitors, Tomas Aberg: „Die Polizeiberichte der Jahre 2017-2018 weisen darauf hin, dass sich die Zahl der im Internet begangenen Hassverbrechen verdoppelte und sich in den nördlichen Städten sogar verdreifacht habe“. „50% dieser Verbrechen werden gegen Muslime verübt, ...

Libyen: Luftangriffe auf Tripolis

Libyen: Luftangriffe auf Tripolis
Am Sonntagabend sind Luftangriffe auf die libysche Hauptstadt Tripolis geflogen worden. Journalisten der Nachrichtenagentur AFP und Einwohner von Tripolis berichteten vom Dröhnen der Flugzeuge über der Stadt und lauten Explosionen. Die genauen Ziele der Angriffe waren zunächst unklar.  Vor drei Wochen General Khalifa Haftar den Marsch auf Tripolis befohlen. Die meisten Gefechte finden am Boden statt, gelegentlich gibt es aber auch ...

Ilhan Omar erhält Morddrohungen nach Tweet von Trump

Ilhan Omar erhält Morddrohungen nach Tweet von Trump
Die muslimische US-Kongressabgeordnete Ilhan Omar hat sich über eine zunehmende Zahl von Morddrohungen beklagt nach einem von US-Präsident Donald Trump verbreiteten Tweet. Am Freitag hatte Trump ein Video auf Twitter gepostet. Das Video enthält Aussagen der demokratischen Abgeordneten über den Anschlag vom 11. September 2001 und ist mit Bildern der verheerenden Terrorattacke verbunden. Ilhan Omar hat am späten Sonntagabend (Ortszeit) ...

1398: Gestützt auf die Jugend die Probleme lösen - Anlässlich der Neujahrsansprache des Revolutionsführers (2)

1398: Gestützt auf die Jugend die Probleme lösen - Anlässlich der Neujahrsansprache des Revolutionsführers (2)
Indem er darauf hinwies, dass überall im Lande besonders die Jugend bereit steht, sagte er: „Die Beseitigung der Probleme des Landes wird dadurch möglich, dass wir im Zweiten Schritt der Revolution die Entwicklung des Landes den jungen Menschen anvertrauen. Beim Ersten Schritt der Revolutionsphase hat zwar der Imam (Chomeini) die Lenkung übernommen, aber die Bewegung und den Motor zum Fortschritt haben die jungen Menschen gestartet. Sie ...

UNO will Finanzkanal für Spenden an iranische Flutopfer einrichten

UNO will Finanzkanal für Spenden an iranische Flutopfer einrichten
Die UNO-Vertreterin in Iran hat mitgeteilt, dass die UNO für die Übersendung von Finanzhilfen an die iranischen Flutopfer einen speziellen Bankkanal einrichten wolle. Ugochi Daniels hat am Montag am Rande einer Sitzung der Mitglieder des UN-Büros in Teheran wegen Hilfslieferungen für die Überschwemmungsopfer in Iran, vor Reportern hinzugefügt, dass die UNO außer der Einrichtung eines speziellen Finanzkanals für Spendengelder, auch 1 ...

Revolutionsoberhaupt lobt den "schönen Schritt der Armee und Revolutionsgarden" nach dem "hässlichen Schritt" der USA

Revolutionsoberhaupt lobt den "schönen Schritt der Armee und Revolutionsgarden" nach dem "hässlichen Schritt" der USA
Der Oberbefehlshaber der iranischen Streitkräfte, Ayatollah Khamenei, hat die zunehmende Verbundenheit der Streitkräfte der Islamischen Republik als erforderlich und für den Feind als ärgerlich bezeichnet. Beim Treffen der Kommandeure der Armee und der Bodentruppe am Mittwoch würdigte Irans Revolutionsführer den effektiven und lebenswichtigen Einsatz der Streitkräfte bei der Hilfeleistungen an die Flutopfer und unterstrich, dass  die ...

Iran: 114 extremistische Gruppen im vorigen Jahr zerstört

Iran: 114 extremistische Gruppen im vorigen Jahr zerstört
Im vergangenen Jahr sind 114 extremistische Gruppen, 116 Gruppen, die mit der Monafeghin-Gruppe in Kontakt waren und 380 Gruppen von Drogenschmugglern in Iran zerstört und insgesamt 188 Terroranschläge vereitelt worden. "Vier Terroristen sind im Südwesten Irans festgenommen worden und große Mengen von Waffen und Munition wueden dabei sichergestellt", teilte der iranische Minister für Nachrichtenwesen Seyyed Mahmud Alawi in ...

Neun Tote bei Gefechten zwischen Milizen in Afghanistan

Neun Tote bei Gefechten zwischen Milizen in Afghanistan
Mindestens neun Menschen sind bei Gefechten zwischen den Terrormilizen Taliban und IS in der ostafghanischen Provinz Kunar getötet worden. Laut Angaben der afghanischen Armee vom Sonntag ereigneten die Gefechte in der Region "Tschidareh" unweit der Stadt Assadabad. Dabei seien neun IS-Terroristen getöet und 14 weitere verletzt worden. Weder Taliban noch der IS haben sich  bislang dazu ...

Oman und USA unterschreiben Abkommen über militärische Zusammenarbeit

Oman und USA unterschreiben Abkommen über militärische Zusammenarbeit
Das Sultanat Oman und die USA haben nach Angaben aus Pentagon ein Abkommen über die militärische Zusammenarbeit unterzeichnet. Das Abkommen sei am Sonntag  in der omanischen Hauptstadt Maskat vom Generaldirektor im omanischen Verteidigungsministerium, "Mohammed bin Nasser bin Muhammad al-Rasabi", und dem US-Botschafter in Maskat, Marc Jay Seifers, unterschrieben worden.    Das Abkommen erlaubt  den US-amerikanischen ...

Generalsekretär der Hisbollah: Trumps Entscheidung zu Golanhöhen ist Beleidigung der islamischen Welt

Generalsekretär der Hisbollah: Trumps Entscheidung zu Golanhöhen ist Beleidigung der islamischen Welt
Der Generalsekretär der libanesischen Hisbollah, Seyyed Hassan Nasrallah, hat die Entscheidung des US-Präsidenten, die Souveränität des israelischen Regimes über die illegal annektierten syrischen Golanhöhen anzuerkennen, als Beleidigung der islamischen und arabischen Länder bezeichnet. "Dieser Schritt der USA war ein vernichtender Schlag gegen den Friedensprozess im Westen Asiens", sagte Nasrallah am Dienstag als Reaktion auf die ...

Ai und UNO-Menschenrechtsrat verurteilen Terroranschläge auf zwei Moscheen in Neuseeland

Ai und UNO-Menschenrechtsrat verurteilen Terroranschläge auf zwei Moscheen in Neuseeland
Die internationale Menschenrechtsorhanisation "Amesty International"(ai) und der UNO-Menschenrechtsrat haben die jüngsten Terroranschläge auf zwei Moscheen im neuseeländischen Christchurch verurteilt. In einer heute verbreiteten Erklärung gab der AI-Generalsekretär, Kumi Naidoo, bekannt, der gestrige  Freitag sei einer der dunkelsten Tage in der Geschichte Neuseelands gewesen und die Amnesty International stehe an der Seite von ...

Unionsfraktionschef Brinkhaus kann sich möglichen „Muslimischen Bundeskanzler“ vorstellen

Unionsfraktionschef Brinkhaus kann sich möglichen „Muslimischen Bundeskanzler“ vorstellen
uniion

Revolutionsoberhaupt: Der 22. Bahman (Jahrestag des Revolutionssiegs) in diesem Jahr wird prächtiger sein als in den vergangenen

Revolutionsoberhaupt: Der 22. Bahman (Jahrestag des Revolutionssiegs) in diesem Jahr wird prächtiger sein als in den vergangenen
Der 22. Bahman(11. Februar), der 40. Jahrestag des Siegs der Islamischen Revolution in diesem Jahr, wird mit Besonnenheit des Volkes und der Präsenz von Iranern unterschiedlicher politischer Ansichten und Standpunkte prächtiger sein als in den Jahren zuvor. Beim Treffen der Kommandeure und des Personals der Luftwaffe und Luftabwehr der Armee der Islamischen Republik sowie am "Jahrestag der Treuebekenntnis der Angehörigen der Luftwaffe zum ...

Großbritannien setzt "Instex" bei Handel mit Iran um

Großbritannien setzt "Instex" bei Handel mit Iran um
England hat nach eigenen Angaben damit begonnen, Instex bei Handelsgeschäften mit der Islamischen Repubblik Iran umzusetzen. Laut einem heute veröffentlichten Dokument aus dem britischen  Nationalarchiv  setzt London die Zweckgesellschaft  INSTEX (Instrument in Support of Trade Exchanges"/ Instrument zur Unterstützung von Handelsaktivitäten), dem die britischen Unterhaus-Abgeordneten am 19. Dezember 2018 zugestimmt haben, im Handel ...

Kommentar zu Sport-Sperre : Konsequente Ringer langen richtig zu

Kommentar zu Sport-Sperre : Konsequente Ringer langen richtig zu
Drei muslimische Ringer verweigern einer deutschen Schiedsrichterin den Handschlag – aus religiösen Gründen. Nun werden sie bis August gesperrt. Die genaue Strafe ist aber zweitrangig. Interessant ist etwas anderes. Es war der erste Titel des neuen Jahres in der „Bild am Sonntag“: „Handschlagstreit: Kann man von Muslimen in Deutschland erwarten, dass sie Frauen die Hand geben – oder ist das zu viel verlangt?“ Am 21. Dezember ...

Die böse Weißheit

Die böse Weißheit
Feminismus als Legitimation des Schleiertragens, Laizismus zur Begründung religiöser Forderungen? In Frankreich wehren sich Intellektuelle gegen die in ihren Anfängen emanzipatorische Bewegung des Dekolonialismus. Im vergangenen Juli wurde der Begriff „Rasse“ aus der französischen Verfassung gestrichen, in den akademischen Institutionen ist er dagegen Gegenstand eines Kulturkampfs, in dem es um den „Hegemonieanspruch“ an den ...